HANDY FÜR KINDER AB WANN

Viele kinder wollen an dem alter zwischen sieben und zehn Jahren ihr erstes privatgelände Handy. SCHAU HIN! bietet ihnen mit den Goldenen Regeln einfache Tipps für den Alltag, um Ihr Kind in Mediennutzung kommen sie begleiten.

Du schaust: Handy für kinder ab wann


Das zuerst Handy - noch nicht kommen sie früh!

Für ns Handyanschaffung lautet das allgemeine pädagogische Empfehlung: nicht bevor dem neunten Geburtstag. Zum jüngere Kinder can ein „Notfallhandy“, zum beispiel für den Heimweg nach der Schule, bedeutende sein. Einer Smartphone empfiehlt sich erste dann, wenn sie sicher sind, das Ihr Kind die Gefahren ns Internets gewusst und weiß, als es sich schützt. Diese Reife erreichen kinder ungefähr im alter von 12 Jahren.


Achten sie auf kindgerechte Tarife

Für ihre Kind eignet sich zu Einstieg vor allem einer sogenannte Prepaid-Karte mit Guthabenkonto. An dieser lösung ist ns Telefonieren geringfügig teurer, sie und ihr Kind zu sein aber bevor hohen (Zusatz-)Kosten geschützt. Ist das Guthaben aufgebraucht, kann Ihr kind zwar nicht mehr selbst telefonieren, allerdings ist es für AnruferInnen weiterhin erreichbar. Sogar ein Laufzeitvertrag mit monatlicher Kostenbegrenzung oder ns spezieller vertrag für kinder und jugend ist in vielen Anbietern erhältlich. Besprechen sie mit ihre Kind, welche Kosten bei welcher Nutzung entwickeln und erklären sie Zusammenhänge verständlich.


Besprechen sie mit ihre Kind die Kosten

Für ns Kosten, ns sich ende einem Mobilfunkvertrag ergeben, zu sein stets rechtlich der- heu diejenige verantwortlich, der/die das Vertrag unterzeichnet hat. Dies sind in der Regel das Eltern. Diese dann in der Folge sogar für das Zahlung der Rechnung verantwortlich. Dennoch: Beteiligen sie Ihr Kind in den Handykosten, sowohl in Anschaffung von Gerätes als auch für das regelmäßige verwenden (Prepaidkarte hagen monatliche Laufzeitkosten). Deshalb lernt ihr Kind nicht nur, es ist in Handy zu schätzen sondern sogar verantwortungsvoll um zu umzugehen und es wesentlich für wir einzusetzen. Einen Einnahmen- und Ausgabenplan hilft Ihrem Kind, die ausgaben im Blick zu halten.


Achten sie auf Kostenfallen!

Nicht nur in Laufzeitverträgen, sondern auch in Handys mit Prepaid-Karte ist das wichtig, dass sie mit ihre Kind von die ausgaben für gespräche und Kurznachrichten (SMS und MMS) sprechen. Vorsicht bei Klingeltönen, Apps und Spielen fürs Handy! Diese bietet an sind regelmäßig kostspielig. Informieren sie sich – bei der besten zusammen mit ihrem Kind – was kostenlose bietet an genau aufgebot und welcher Sicherheitseinstellungen im gerät und beim Anbieter ausgaben vermeiden helfen.


Wie achtung ist die Strahlung einer Handys?

Es gibt bislang keine wissenschaftlichen Studien, die einer gesundheitsschädigende Wirkung über elektromagnetischen Feldern eindeutig nachweisen. Wenn sie sicher gehen möchten: am Auswahl einer Handys können sie auf ns sogenannten SAR-Wert von Handys achten, dieser sollte möglichst geringe menge sein. Gegenstand schützen sie sich und ihre Kind vor Strahlungseinflüssen, indem sie das Handy erst nach aufgebauter Verbindung zu Ohr halten. Empfehlenswert Headsets: sie haben einer separaten Kopfhörer und sorgen zum Abstand zwischen Kopf und Antenne. Wichtig außerdem: Kopfhörer wählen, die ns Gehör geldstrafe schützen.

Mehr sehen: Gran Canaria Playa Del Ingles Party, Nightlife In Playa Del Ingles


Achten sie auf Sicherheit!

Schützen sie Ihr Kind vor nicht altersgerechten Inhalten. Aktivieren sie Jugendschutzeinstellungen in den Geräten, die das Kind nutzt – z.B. Bei der Familien-Tablet.


Schützen sie persönliche Daten

Bei telefone sollte generell immer ns Tastensperre mit pin aktiv sein, zu niemand sonst oben das handy, mobiltelefon zugreifen kann, wenn es in fremde hand gerät. Sprechen sie mit ihre Kind sogar darüber, welche antragszahlen es von sich und anderen auf von Handy speichert. Wichtig zu wissen: es gibt Apps, die oben das individuell Adressbuch zugreifen und Daten zu Werbezwecken nutzen. Unterstützen sie Ihr Kind, mit persönlichen daten vorsichtig umzugehen.


Begrenzen sie die Nutzungszeit

Auch ns Handy/Smartphone-Nutzung ich muss zeitlich grenze werden. Anders wie bei den übrigen digitalen Medien, lässt sich die Zeitdauer jedoch schwieriger festlegen, da Heranwachsende das Geräte freiwillig immer anderer für kürzeste Zeiteinheiten nutzen. Wichtig ist: es muss täglich handyfreie Phasen geben. Wie Rahmenorientierung für elternteil und Kindern vorstellen wir Beschäftigung mit von Handy/Smartphone ausdauernd bei der Stück: 7 -8-Jährige, die ns Handy/Smartphone by Eltern hagen älteren kinder nutzen: nicht länger als 30 Min. 9 – 10-Jährige: nicht länger wie 45 Min.


Vermitteln sie Benimm-Regeln für ns Handy

Im Schulunterricht gilt ganz klar: ns Handy ausschalten oder oben lautlos eingeordnet und wegpacken. Außerdem ist in einigen schulen das benutzen von Handys eher verboten, auch bei den Pausen und oben dem Schulhof. Dies sollte vorab klären werden. Darüber hinaus können sie mit dein Kind auch für Autofahrten, Familienfeiern, verbreitet Essensrunden hagen Unternehmungen „handyfreie Zonen“ vereinbaren. An öffentlichen Verkehrsmitteln can laute musik und lautes Telefonieren mitmenschen stören. Leiten sie Ihr Kind dazu an, mit seine Mobiltelefon innerhalb Zusammensein mit andere rücksichtsvoll kommen sie sein. Gehen sie auf jeden fall mit gutem beispiel voran.


Wählen sie kindgerechte Apps

In dieser altersgruppe besitzen kinder gewöhnlich sind nicht eigenes Smartphone. Aber in Maßen können viele am mobilen geräte ihrer elternteil spielen. Zum Schulkinder gibt es einer große Auswahl bei Lern- und Spiele-Apps, ns altersgerecht aufbereitet sind; etwas unterstützen spielerisch beim Lesen, Schreiben oder Rechnen. Qualität Apps zum Kinder sind einfach aufgebaut, wirken nicht überladen und werbefrei. Wenn sie sich times nehmen, zusammen mit ihrem Kind zu spielen und sich einer eigenes bild von ns Programmen machen, erfahren sie gleichzeitig, zusammen Ihr Kind um zu umgeht.

Mehr sehen: Gesunde Lebensmittel Mit Viel Kalorien, Laut Einer Us


Grafik Goldene Regeln zum 11- bis zu 13-Jährige

Grafik Goldene Regeln weil das 7- bis 10-Jährige
Ein kind guckt in ein Tablet
Mediencoach-Kolumne

Unsere Mediencoaches geben in der SCHAU HIN-Kolumne monatlich dein Einschätzung zu aktuellen Themen der Medienerziehung


SCHAU HIN!-KlickTipps

Alle drei Monate zeigen es einer Übersicht zu empfehlenswerten Apps und Webseiten – erstellt in Zusammenarbeit mit jugendschutz.net


SCHAU HIN!-NEWSletter

Das regulär Update für eltern und Erziehende: trends und Nachrichten ende der digitalen Medienwelt im Quartals-Überblick.


Ich verfügen über die datenschutz zur Kenntnis nehmen und bin damit einverstanden, das die by mir angegebenen daten elektronisch gesammelt und gespeichert werden. Meine zahlen werden dabei anzeigen streng zweckgebunden zum Versenden ns SCHAU HIN!-Newsletters genutzt.