GREAT BARRIER REEF VORHER NACHHER

Teile des Riffs könnten aufgrund die Auswirkungen ns El Niño permanent zerstört werden. Ns sogenannte Korallenbleiche angedroht Riffe oben der alle Welt. Das Verlust ich werde es haben Auswirkungen auf Millionen von Menschen.

Du schaust: Great barrier reef vorher nachher


*

Was passiert bei Korallenbleiche?

Vorher bunt, klima weiß

Das foto links wurde im dezember 2014 geschossen, das gemälde rechts im februar 2015. Innerhalb von nur zwei monatlich hat ns Korallenbleiche das Riff so sehr verändert. Die dafür rasant fortschreitende Bleiche - als hier vor der Pazifikinsel Amerikanisch-Samoa - alarmiert das Forscher.


*

Was passiert in Korallenbleiche?

Nach bleich kommen sie tot

Korallen leben in Symbiose mit einen Algenart, dies ist für die Färbung das Korallen verantwortlich. Ist ns Meer kommen sie warm, produzieren das Algen Giftstoffe - mit ns Folge, dass die Korallen sie abstoßen und "ausbleichen" - zusammen hier vor Hawaii. Ohne ns Algen kann Korallen nicht kontinuierlich überleben.


*

Was passiert bei Korallenbleiche?

Einblicke in Unterwasserwelten

Die wissenschaftliche exploration "XL Catlin Seaview Survey" dokumentiert das Korallenbleiche weltweit. Einige der Bilder, ns Taucher mit speziellen kameras aufnehmen, can man wir auch in Google street View ansehen.


*

Was passiert in Korallenbleiche?

Intaktes Ökosystem

So sah das Airport Reef bevor Amerikanisch-Samoa aus, bevor die Bleiche begann. Die kleinen Algen, die in den gesunden Korallen lebten, boten ihnen ausreichend Ernährung. Korallen zu sein Tiere, das Kalk abscheiden. Daraus form sich by Jahrtausende gewaltige Riffstrukturen.


*

Was passiert in Korallenbleiche?

Bedrohte Artenvielfalt

Mehr zusammen 90 Prozent das globalen Erwärmung kommt an den Ozeanen damit Tragen. Korallen sind daher ein Schlüsselindikator von Klimawandels. Die sensiblen Ökosysteme der Riffe bergen eine gigantische Biodiversität: hier tummeln wir rund ns Viertel aller im Meer leben Arten.


Was passiert an Korallenbleiche?

Blanke Knochen

Die Makroaufnahme zeigt ns weiße Skelett, das übrig bleibt, wenn ns Symbiose by Koralle und Alge vernichtet wurde. Kühlt sich das Meerwasser nicht anderer ab, kehren das Algen nicht zurück - ganzen Riffen droht zum der schleichende Tod.


Was passiert bei Korallenbleiche?

Unterwasser-Wüste

Denn ohne die Algen verhungert das Koralle. Ns Symbiose ist für sie überlebenswichtig. Mit ns Korallen verschwinden auch die Fische, Seesterne und Pflanzen, die das Riff zuvor bevölkert hatten. Zurück bleibt eine leer Einöde.


Was passiert an Korallenbleiche?

Kleine Beute

Denn sogar für dies Paletten-Feilenfisch gibt es nachher nichts mehr zu fressen. Das lebt by kleinen wirbellosen tiere und Polypen sicher Steinkorallen.


Was passiert in Korallenbleiche?

Ausgelöscht

Eine Feuerkoralle, fotografiert bevor und nach ns Bleiche. Wissenschaftler gehen daraus aus, das es Jahrzehnte letzte wird, bis zu sich das Korallenriffe ein weiterer erholen - wenn sie es da jemals tun.

Autorin/Autor: Ruby russell / hmf


Was passiert in Korallenbleiche?

Vorher bunt, nachher weiß

Das foto links es wurde im dezember 2014 geschossen, das foto rechts im februar 2015. Im von zeigen zwei monatlich hat die Korallenbleiche ns Riff dafür sehr verändert. Die deshalb rasant fortschreitende Bleiche - zusammen hier bevor der Pazifikinsel Amerikanisch-Samoa - alarmiert die Forscher.


Was passiert bei Korallenbleiche?

Nach bleich kommt tot

Korallen leben in Symbiose mit ns Algenart, diese ist für ns Färbung ns Korallen verantwortlich. Ist ns Meer kommen sie warm, produzieren das Algen Giftstoffe - mit der Folge, das die Korallen sie abstoßen und "ausbleichen" - wie hier vor Hawaii. Ohne ns Algen kann Korallen nicht dauerhaft überleben.


Was passiert in Korallenbleiche?

Einblicke bei Unterwasserwelten

Die wissenschaftliche expedition "XL Catlin Seaview Survey" dokumentiert die Korallenbleiche weltweit. Einige ns Bilder, ns Taucher mit speziellen kamera aufnehmen, kann sein man sich auch bei Google straße View ansehen.


Was passiert in Korallenbleiche?

Intaktes Ökosystem

So sah ns Airport Reef vor Amerikanisch-Samoa aus, bevor die Bleiche begann. Die kleinen Algen, die an den gesunden Korallen lebten, boten ihnen ausreiche Ernährung. Korallen sind Tiere, die Kalk abscheiden. Daraus bilden sich von Jahrtausende gewaltige Riffstrukturen.


Was passiert in Korallenbleiche?

Bedrohte Artenvielfalt

Mehr als 90 Prozent das globalen Erwärmung kommt bei den Ozeanen um zu Tragen. Korallen sind daher ein Schlüsselindikator ns Klimawandels. Die sensiblen Ökosysteme ns Riffe bergen eine gigantische Biodiversität: hier tummeln sich rund ein Viertel aller innerhalb Meer leben Arten.

Mehr sehen: Als Frauenmörder Fritz Honka-Wohnung Heute, Fritz Honka


Was passiert bei Korallenbleiche?

Blanke Knochen

Die Makroaufnahme zeigt ns weiße Skelett, das übrig bleibt, wenn die Symbiose über Koralle und Alge vernichtet wurde. Kühlt sich das Meerwasser nicht ein weiterer ab, kehren die Algen no zurück - ganzen Riffen droht zu der schleichende Tod.


Was passiert in Korallenbleiche?

Unterwasser-Wüste

Denn ohne die Algen verhungert die Koralle. Das Symbiose ist für sie überlebenswichtig. Mit den Korallen verschwinden auch die Fische, Seesterne und Pflanzen, die ns Riff vor bevölkert hatten. Zurück Überreste eine leere Einöde.


Was passiert an Korallenbleiche?

Kleine Beute

Denn sogar für dies Paletten-Feilenfisch zeigen es dann nichts als zu fressen. Er lebt über kleinen wirbellosen tier und Polypen bestimmter Steinkorallen.


Was passiert in Korallenbleiche?

Ausgelöscht

Eine Feuerkoralle, fotografiert bevor und nach der Bleiche. Wissenschaftler gehen daraus aus, das es Jahrzehnte letzte wird, bis sich die Korallenriffe wieder erholen - wenn sie es da jemals tun.

Autorin/Autor: Ruby russell / hmf


es gleicht ein Farbexplosion: Blaue, grüne, rote, braune und orangene Korallen strahlen innerhalb Licht der sich im seichten Pazifikwasser brechenden Sonne. Ns Great barrier Reef ist ns Ort by atemberaubender schönheit und Vielfalt. Ns weltgrößte lebende Ökosystem erstreckt sich an einer Länge by 2000 Kilometer vor der australischen Nordostküste. Bei ihm roh 400 Korallenarten, 1500 Fischsorten und mehr zusammen 4000 Weichtierspezies. Das Riff generiert Milliarden in Tourismuseinnahmen - jedes Jahr.

Aber ns farbenprächtige Korallenriff ist in Gefahr: Wenn ns Wetterphänomen el Niño in diesem Monat nicht nachlässt, dann droht zum Great barrier Reef permanente Zerstörung, warnung australische Forscher. Hervorgerufen wird El-Niño weil die Veränderung by Wasser- und Luftströmungen an der Nähe ns Äquators in dem und von dem Pazifik. Die Folge das Wassertemperaturen zunahme an.

Verheerendste Bleiche seit 15 Jahren erwartet

Korallen zu sein Tiere, das nur in einer bestimmten Wassertemperatur hexe können. Sie bilden eine Symbiose mit ein Algenart, die im Korallengewebe wächst und unter anderem für die Färbung das Koralle verantwortung bezahlen ist. Erwärmt sich das Meer, stößt die Koralle ns Algen ab. Das führt dazu, dass die Koralle ausbleicht und allmählich abstirbt.

Rund jahr Prozent ns Korallen in dem Great obstacle Reef sind schon ausgeblichen. Wissenschaftler fürchten, dass ns Riff ns schwerwiegendste Bleiche seit 15 Jahre erfahren wird.


*

Das an excellent Barrier Reef ist das größte lebendige Ökosystem der Welt


Schwämme und Algen bastelte sich breit

Das, was nur passiert, bezeichnen Forscher wie die "dritte globale Korallenbleiche". Sie beeinträchtigt nicht zeigen Australiens berühmtes Riff: das Bleiche gestartet bereits im Jahr 2014 in Riffen entlang ns Küsten der USA. Vergangenes jahr setze ns Bleiche in Teilen von Roten Meers ein.

claudia Pogoreutz forscht in Leibniz-Zentrum weil das Marine Tropenökologie an Bremen zur Korallenbleiche. Zwei mal reiste sie 2015 nach Saudi-Arabien, um herum den bedingungen eines Riffs dort kommen sie dokumentieren. "Bei meiner zuerst Reise waren die meisten Korallen obwohl noch in Leben, aber vollendet ausgeblichen", erzählt sie im lucidrhythms.com-Interview. "Als mich zwei wöchentlich später noch einmal da drüben war, war bereits alles toter und über schleimigen Algen überzogen."

Wenn einen Riff erst einmal großflächiger Bleiche ausgesetzt ist und das Korallen abgestorben sind, tun können es sich zeigen schwer ein weiterer erholen. Algen und Schwämme, das schneller wachsen, erobern das frei es kümmert mich nicht Fläche. "Sobald das Riff vollendet von Algen hagen Weichkorallen überwuchert ist, ist das sehr schwer, anderer ein echtes Korallenriff daraus zu machen", sprechen Pogoreutz.

Komplizierte Erholung

zum sich das Riff regenerieren kann, müssen eine Reihe by externen Faktoren bei Betracht gezogen werden: weil Lanlucidrhythms.comirtschaft und Abwassersysteme, beispielsweise von Hotels, werden viele Nährstoffe in das meer gespült - sie fördern das Algenwachstum. Unvorsichtige Taucher schaden dem empfidlich Ökosystem, wenn das Teile der Korallen abbrechen. Das Klimawandel verstärkt ns Auswirkungen von El Niño. Um die Riffe kommen sie retten, muss so auch das globale CO2-Ausstoß reduzieren werden.


*

Die Malediven sind an ihre Riffe angewiesen: sie locken Touristen an und verhindern, dass die Strände weggespült werden


"Innerhalb über fünf jahren gab das zwei Äußerst starke elastisch Niños - ns ist sehr ungewöhnlich und sehr schlecht für das Korallenriffe", sprechen Forscherin Pogoreutz. In dem Jahr 1998 ist eingetroffen es zu der bislang schwerwiegendsten Bleiche, ns sogenannten ersten globalen Korallenbleiche. Sie betraf Riffe an 60 Ländern. Ns zweite globale Korallenbleiche finden 2009 und 2010 statt. Beide masculine war auch das El-Niño-Phänomen ungewöhnlich stark ausgeprägt.

der US-amerikanischen national Oceanic und Atmospheric administration zufolge begann die aktuelle dritte globale Korallenbleiche center 2014 und wille voraussichtlich bis zu 2017 andauern. "Das 2,5 jahre und zu wäre das meines Wissens ns längste jemals dokumentierte Bleiche", dafür Pogoreutz.

Mehr sehen: Warum Läuft Gelbe Flüssigkeit Tropft Beim Bücken Aus Der Nase !

Korallenriffe berg große Potenziale

ns Konsequenzen kann sein verheerend sein, warnt die Forscherin - nicht zeigen für die zahlreichen Tier- und Pflanzenarten, die in den Riffen beheimatet sind. Weltweit seien einer halbe milliarden Menschen an gesunde Korallen angewiesen, sei es aufgrund ihrer Ernährung hagen weil sie mit von Tauchtourismus ihr Lebensunterhalt bestreiten. Sollten die Riffe absterben, könnten zudem dein Häuser von den Wellen weggespült werden: "Korallenriffe schützen das Küste bevor Erosion, weil sie die Wellen brechen. Über reduziert sich ns Wucht, mit der sie die küste erreichen."

die enorme Artenvielfalt ns Riffe berge zudem einer riesiges pharmazeutisches Potenzial, so Pogoretz. Unterschiedlich Organismen und Mikroben würden momentan auf medizinische Wirkstoffe hin untersucht werden. Wissenschaftler hoffen, mit unterstützung der Riffe Mittel kommen sie finden, um etwa HIV oder Krebs kommen sie behandeln.