Golf 7 Welcher Motor Ist Der Beste

*
VW Golf: Antriebsmöglichkeiten vergleichen

Im kontrast zur politik ist das Wahl beim auto eindeutig: ns VW-Golf war sogar 2017 ns meistverkaufte Auto an deutschland. In der entschied für das Antriebsform wird das Sache für das Käufer schon schwieriger. Wir navigieren durch das Angebot

Foto:Daniela Loof
*

Du schaust: Golf 7 welcher motor ist der beste

Alle Antriebe von VW golf (2017) im Vergleich

Inzwischen zu sein das angebot der Antriebsvarianten beim Golf, für den sich im vergangenen jahr allein inmitten Januar und november über 211.000 Käufer entschieden, so umfangreichwie bei keinem andere Wettbewerber an der Kompaktklasse. So haben wir je einen VW Golf(2017) mit von aktuellsten Diesel-, Benzin-, Erdgas-, Plug-in-Hybrid- und Elektroantrieb verglichen um zu sehen, für welches Einsatzgebiet welcher Variante am besten taugt. Bei der Wahl das konventionellen Antriebsvarianten von wir uns an der Bezahlbarkeit orientiert. Schließlich hat no jeder Zugriff in einen Dienstwagen der oberen Mittelklasse. Basierend der Kilometerkostenberechnung können sie ablesen, womit sie schließlich in günstigsten fahren. Die entscheidung für eine sicher Antriebstechnik fällt dagegen neben der Abwägung das Pros und Contras immer noch durch des persönlichen Geschmacks.

TDI: Image-Verlust bemerkbar

EA189 – das Kürzel sorgte in der vergangenheit für Stirnrunzeln, steht es doch für den 1,6-Liter-TDI, dem eine Prüfstandserkennung über die Abgashürden half. In der zwischenzeit erfüllt das Motor ns Vorschriften – und wir unternehmen eine vorurteilsfreie Beurteilung. Volkstümliche 115 PS leistet ns Aggregat, und man can sagen, als benötigt man im Alltag nicht. Ns 250 Nm Maximaldrehmoment ermöglichen recht schaltfaules Fahren. Dennoch nimm es es bei der Gasgeben einer Moment, bis um der volle Ladedruck von Verfügung steht. Das Fahrleistungen genügen völlig aus: 10,4 Sekunden über null auf 100 km/h und 198 km/h Höchstgeschwindigkeit erlauben sogar höhere Reiseschnitte. Hat verloren wird an längeren Autobahnetappen allerdings ns sechste Gang, mit von sich ns Drehzahlund Geräuschniveau noch ein klein mindern ließe. Das Testverbrauch von zeigen 5,3 liter Diesel oben 100 Kilometern zu sein aller berühmt wert. Mit zurückhaltendem Gasfuß sogar Werte in dem Vierliter- bereich möglich. Was die NOX-Abgasreinigung betrifft, stand lediglich einer Denox-Kat kommen sie Verfügung. Das sauberere SCR-Technik, in mit hilfe der Harnstoff- Lösung AdBlue ns giftigen Stickoxide bei harmlosen Stickstoff und flutkatastrophe umgewandelt werden, gibt es für den 1,6-Liter-TDI nicht. Kostenseitig fährt der TDI-Nutzer sehr günstig: 0,19 euro pro kilometer und 10.000 kilometer Jahresfahrleistung auch 0,14 Euro in 20.000 Kilometern. Berücksichtigt man den Wertverlust, steigen das Werte in 0,55 bzw. 0,33 Euro. Damit ist das Diesel einer Vernunftentscheidung und nach zusammen vor die erste auswahl für Vielfahrer. An Sachen Abgastechnik ist das allerdings nicht mehr auf ns Höhe das Zeit. Ns Einstiegspreis beträgt 23.675 Euro, wobei die 900 euro Aufpreis für ns vier Türen schon eingerechnet sind. An Sachen Wertverlust schneidet der TDI-Golf allerdings schlechter ab zusammen der teurereund stärkere Benziner ende dem Testquintett. Hier scheint sich ns Image-Verlust von Selbstzünders bemerkbar zu machen. Ns gute Gesamtkostenbilanz beeinträchtigt dies Umstand allerdings nicht.


Mehr sehen: Frauen Mit Und Ohne Schminke N, Ganz Ohne Schminke: Das Ist Frau

KOSTEN pro Kilometer
0,55 Eurobei 10.000 km/Jahrinkl. Wertverlust0,33 Eurobei 20.000 km/Jahrinkl. Wertverlust

Mehr sehen: Für Was Ist Vitamin B 6 Gut, Signs You'Re Not Getting Enough Vitamin B6

TSI: Kraftstoffeffizienz aufgrund besonderes Brennverfahren

Der 1,5-Liter-TSI in der 130-PS ausführung ist das neueste Otto-Aggregat innerhalb der Golf- Palette. Zusammen BlueMotion verfügt das über gekürzte Federn, wodurch die Karosserie um zehn millimeter tiefer liegt, was das Aerodynamik und zu dem Kraftstoffkonsum zusätzlich zugute kommt wie der strömungsoptimierte Kühlergrill. Unter der Fahrwerksmodifikation leidet allerdings der Federungskomfort insbesondere auf kurzen Bodenwellen. Der Motor funktioniert nach einer besonderen Brennverfahren, bei dem das Einlassventil geschlossen wird, bevor der Kolben ns unteren Totpunkt leisten hat. Infolge von Unterdrucks besitzt das Gemisch einer niedrigere Temperatur zusammen bei herkömmlichen Verfahren, was einer hohe Verdichtung (12:1) und als Kraftstoffeffizienz ermöglicht. Dem Drehmomentnachteil dies Arbeitsweise begegnet VW mit das Verwendung eines Turboladers mit variabler Turbinengeometrie. Hinzugefügt kommt eine Zylinderabschaltung, mit deren unterstützung der Golf an geringer bis um mittlerer tonnage bis kommen sie 3200 /min als Zweizylinder laufen kann, da Zylinder zwei und nr 3 abgeschaltet werden. Diese Sparmaßnahmen äußern sich an einem für Benziner günstigen Testverbrauch von nur 6,2 liter Super oben 100 Kilometern. Hinzugefügt kommt, das er dennoch recht qualität Fahrleistungen bietet: 210 km/h oben und zeigen 9,0 Sekunden über null auf 100 km/h können sich durchaus sehen lassen. Erwähnt importieren muss in diesem Zusammenhang noch auch, dass spürbarer Geschwindigkeitszuwachs bei höheren Temporegionen oftmals zeigen mit Zurückschalten erzielbar ist. Hier wirkt das Getriebe an den oberen Gängen teil lang übersetzt – offenkundig ein Tribut in die Sparsamkeit. Die Basis-Version ist das Comfortline-Ausstattung, für ns mit vier Türen mindestens 24.950 euro fällig werden. Gegenüber kommen sie Diesel ist der TSI günstiger in Kfz-Steuer, versicherung und Wertverlust, in den Kraftstoffkosten drauf erwartungsgemäß teurer. Deshalb ist das Benziner in der Kilometer-Kostenberechnung inklusive Wertverlust bei 10.000 Kilometern pro jahr mit 0,54 euro noch ns Cent günstiger wie der schwächere Selbstzünder, an doppelter Jahresfahrleistung allerdings zwei Cent teurer. In dem Gegensatz zum TSI mit 150 PS in dem Tiguan besitzt ns 130-PS-Version im golf noch niemand Partikelfilter. Doch dies wird mittelfristig auch hier Einzug halten.