Gibt Es Wirklich Geister Wahre Geschichte

Spektakuläre Erfahrungen einen Geisterjägerin. Wahre begegnungen mit zum Übernatürlichen
*

*
in den WarenkorbDownload sofort lieferbar
Die Seelen Verstorbener immer um uns! Gefangen in einer Welt mitte Diesseits und Jenseits, in der aufsehen nach von Weg ins Licht - das ist unsere auffassungen von den Seelen Verstorbener, ns wir wie »Geister« bezeichnen. Und das gibt sie wirklich ...

Du schaust: Gibt es wirklich geister wahre geschichte

Amy Bruni, weltbekannte Geisterjägerin, gemeldet charmant und unerschrocken über ihren spektakulärsten begegnungen der der dritte tag Art. Von vielen jahre klärt sie mysteriöse Spukphänomene an und verhilft so den Seelen der Toten zusammen auch das Menschen, die über ihnen geplagt sind, zu innerem Frieden. Brunis zahlreiche Geister-Erlebnisse wäre zur Grundlage ns amerikanischen Erfolgsserie »Ruhelose Seelen«.Eine packende Zusammensstellung tief bewegender Geschichten von das Weiterleben das Seelen nach dem Tod, ns faszinierende Einblicke bei eine Realität jenseits unserer materiellen wirklichkeit vermitteln. Da die Geister ns Verstorbenen sind immer um herum uns ...Amy Bruni, Co-Star das erfolgreichen paranormalen Streaming-Serie »Ruhelose Seelen (Kindred Spirits)«, ist Geisterjägerin mit von 20-jähriger Erfahrung. Sie besuchte zahlreich geheimnisvolle Orte, ca dort unerklärlichen Phänomenen und Geistererscheinungen an die Spur zu kommen und sie zu lösen. Später gründete sie ihre eigenes paranormales Reiseunternehmen »Strange Escapes« und verband zum ihre Liebe damit Reisen mit ihrer Leidenschaft für das Unbekannte.
kapitel 1

Geister zu sein auch zeigen Menschen

Für Walt Disney begann alles mit ein Maus. In mir dagegen es begann alles mit ns Geist.

In meiner früh gehörte es damit Alltag, das es in unserem Haus in Alameda, Kalifornien, spukte. Schon in unserem Einzug bei den kleinen Craftsman-Bungalow war klar, das es Geister im haus gab, was meine New-Age-Eltern noch nicht ferner beeindruckte. Im Gegenteil: sie bestärkten sagen Bruder, meine beide Schwestern und mich, keine angst vor unerklärlichen Erscheinungen kommen sie haben. Wir nahmen das Geister wahr und sprachen von sie. Mein Mutter sah ns kleinen Jungen, der im haus herumlief, und bergwerk Vater beschäftigt sich mit der Erforschung paranormaler Phänomene. Zum uns fühlte sich das überhaupt nicht seltsam an. Wir dachten: »Geister gibt es nun mal, und manche pflegen sich in unserem haus auf.« das war für uns voll normal.

Wirklich voll normal?

Es wie vielleicht komisch klingen, dennoch diese einstellung eröffnete mir einer ganz neue Welt. Mir bin in dem Bewusstsein hoch worden, dass es mehr Dinge zwischen himmel und erde gibt, als wir einfach verstehen, und nie jawohl mich irgendwer davor gewarnt. Durch dies erschloss wir mir vermeiden voller seltsamer und wundersamer Erfahrungen, ns ich mir wie unbekümmertes Kind der Achtzigerjahre in Nordkalifornien, ns jeden Tag bis zu spätabends außen spielte, niemals werde haben vorstellen können.

Eines in der nacht sah ich ein Mann, ns im fenster stand, nr 3 Meter über dem land und in einem Punkt, in dem man gar no stehen konnte. Er trug Kleidung, ns ich noch noch nie zuvor ich sah hatte. Ich gewusst sofort, dass das ein Geist war, hätte aber sind nicht Angst.

Als Geisterforscherin erlebte mich seither viel Situationen, in denen mich mich fürchtete. Hin und wieder geriet mich sogar richtiggehend in Panik. Aber nicht an diesem Augenblick. Ich sah zwar ns Mann, ns unmöglich da konnte, aber er war nein unheimliches Gespenst weil das mich, sondern einen Mensch. Deshalb tat mir das, was jedes normale Kind begehen würde: Ich abgerufen meine Mutter.

Doch zusammen wir zurückkamen, war das Mann weg. Ich werde haben ihn zwar zeigen für einer kurzen momente gesehen, aber ich wusste, dass er da drüben gewesen war. Er trug einer altmodische grün Uniform, stand im fenster und zu sein klar kommen sie erkennen, obwohl ns Fenster ziemlich erhöht war.

Alameda ist einer mittelgroße Stadt in der Metropolregion San francisco Bay Area und hat einer lange Militärtradition. An dem Gelände das ehemaligen Naval-Air-Station Alameda kann das Naval air Museum besichtigt werden. Danach erfuhren wir, dass unser klein Haus eine Militärunterkunft weiter war und das der Sohn ns Familie, die vor dort live hatte, als US-Soldat im Zweiten Weltkrieg gefallen ist. Damals werde haben das Haus einer Veranda, auf der mich ihn ich werde es haben stehen sehen, was erklärt, wieso den er bei einem fenster so breit oben kommen sie sehen war. Zusammen er bei dem haus wohnte, stand das wahrscheinlich oft oben der Veranda.

Mehr sehen: Giselle Ich Bin Ein Star - Ross Antony, Gisele Oppermann, David Friedrich

Ein Mann, der nicht existierte, stand oben einer Veranda, die es nicht gab. Einer könnte also sagen, bergwerk Lebensweg led mich direkte zur professionellen Geisterjagd.

Nach diesem Tag zu sein mein Wissensdurst nicht als zu stillen: über das roh nach zum Tod, darüber, deren dieser Geist befinde könnte, über alles, was mit übernatürlichen Phänomenen zu tun hat und unerklärlich war. Meine Mutter Debbie stellen mich in der Gemeindebibliothek ab, und ich gehen direkt zum Regal mit das Büchern von okkulte Themen. Mir las alles, was ich von dem berühmt Parapsychologen hans Holzer, der ns echte Geisterhaus aus dem film Amityville Horror– einer wahre biografie untersucht hatte, in die Finger erhalten konnte. Immer anderer untersuchte mir lächerliche alt Fotos by Medien, zu ihnen Ektoplasma ende den Ohren trat. In den Achtzigerjahren war ns Interesse in unerklärlichen Erscheinungen riesig, und das erschienen schneller neue Bücher, als ich bereichlesen konnte. (Holzer selbst veröffentlichte von hundertzwanzig Publikationen.) mich verschlang deshalb viele Bücher wie möglich und nimm es alles, was ich in diesem las, weil das bare Münze. Heute can ich viel besser erkennen, was wirklich vertrauenswürdig ist, einmal es um beweis geht. Doch damals kam es mir überhaupt nicht bei den Sinn, das irgendetwas gefälscht befinde könnte, und ich war begeistert von jedem Wort, ns ich las.

Zu startseite ging der Spuk weiter. Immer häufiger ich habe gezeigt sich der Geist einer kleinen Jungen. Wenn waren unsere Nachbarn zu Abendessen in uns. Ihre Sohn, der etwa deshalb alt war wie ich, schlief irgendwann auf dem Sofa ein. Seine mutter sah ständig an Richtung Badezimmer. »Wo ist Alex?«, fragte sie. »Ich verfügen über ihn reingehen sehen und dachte, das müsste jedoch mal sonstiges rauskommen.«

»Alex schläft auf dem Sofa, Schatz«, antwortete ihr Mann. Sie wurde blass, denn sie war durchaus sicher, gesehen zu haben, als ihr sohn aufstand und quer weil den platz ging. Stimmte auch, noch es war nicht ihr Sohn, den sie gesehen hatte, sondern der Junge, der vor vielen Jahren in Leukämie sterben war. In einem andere Abendessen mit ns Nachbarn erzählt ihnen bergwerk Vater, Gene, von dem Geist und das er sich oft im haus zeige. Die beiden waren sehr skeptisch und meinten, sie würden nicht in Geister oder Übernatürliches glauben, weil das alles nicht möglich sei– und das, obwohl sie dieselbe Erscheinung gesehen hatten wie wir. An diesem blinzelt fiel ein video von ns Wand, schwebte für ein kurzen Moment in der luft und krachte dann auf den Boden. Ns Nachbarn verließen fluchtartig ns Haus und besuchten uns nie wieder. Ns Frau angekommen zwar an unseren Garten, dennoch keiner der beide setzte jemals ein weiterer einen fuß über unsere Schwelle.

Als ich Über acht jahr alt war, machte mir ein bilde von meiner Schwester auf der Veranda unseres Hauses. Eigentlich denken ich, sie sei ns einzige person gewesen, das ich fotografiert hatte. Doch als der Film entwickelt war, entdeckten wir eine älter Frau, die hinter ihr stand. Bergwerk Mutter gehen mit kommen sie Foto zu einem benachbarten fotografen und anfrage ihn, ob das sich um eine Doppelbelichtung oder einig Ähnliches handele. Er meinte, das ihn die Frau an die Dame erinnere, die vor uns im Haus gelebt habe. Anscheinend hatte sie früher in dieser Stelle oben die Rückkehr ihres Mannes gewartet.

War ns ein Geisterfoto? Ich zu sein mir nicht sicher, sogar wenn das ganz sicherlich so aussah, noch egal, was es war, das löste etwas bei mir aus. »Es geben sie wirklich Leute, das nach Geistern suchen«, dachte ich. »Das will mich auch!«

Damals war es mir noch nicht bewusst, noch die Lebensgeschichten der Menschen, die vor uns an unserem haus gewohnt und es sogar nach ihre Tod nicht ruhestand hatten, weckten an mir einer andere sicht auf die Geisterjagd. Wie viele leute fing auch ich an, als Hobby paranormale Untersuchungen zu betreiben. Nach all den Stunden in der Bibliothek, in denen ich über okkulten Büchern gebrütet hatte, entstand in mir ns Wunsch, weiter Geistwesen ausfindig zu machen. Dafür notwendig ich eine solide Wissensgrundlage.

Wen könnte mir aufspüren, wieso den ist einer Seele noch da, und was konkretbenötigt sie, um herum weiterziehen zu können?

Mein vati sah in diesem eine Chance, zusammen Zeit mit mir kommen sie verbringen und mir auch noch teil beizubringen, also nahm er mich mit kommen sie paranormalen Forschungen an angeblichen Spukorten. Wir fuhren zum beispiel nach fort Ross, ns russischen Siedlung ende den demnächst 1800er-Jahren, wo ns ältesten bekanntschaft Gräber in Sonoma kreis liegen. Während meiner Schulzeit weckte das mein Interesse bei historischen Stätten in Kalifornien, indem er mir erzählte, das es da drüben Geister gäbe. Ausgerüstet mit einem alt Tonbandgerät, ns Polaroidkamera und einer Heft voller Forschungsnotizen– groß entfernt by unserer modernen Geisterjäger-Ausrüstung–, sat wir einfach da, stellten fragen und nutzten unser Wissen von den jeweiligen Ort zum unsere EVP-Sitzungen. EVP ist die Abkürzung für electronic voice phenomena, »Tonbandstimmen«: Mithilfe über akustischen aufzeichnen werden Stimmen über Geistern hörbar gemacht. Wir kommen später still öfter darauf kommen sie sprechen.

Ich hatte so mehrere Zeit um zu verbracht, als über das Übernatürliche zu erfahren, dass es einen richtiger Kick für mich war, das alles auszuprobieren. Plötzlich war ich selbst aktiv und nutzte mein Wissen von die Erforschung des Paranormalen, um Kontakt mit der andere Seite aufzunehmen. Noch es ging mir no darum, mich kommen sie gruseln– heu zumindest no nur. Ich wollte wissen, das die Geister kommen sie Lebzeiten gewesen zu sein und warum sie noch da waren und mit ns Lebenden kommunikation aufnahmen. Mein Vater war es wichtig, mit ich Zeit zu verbringen und mir gleichzeitig Geschichtswissen zu vermitteln. Das war unglaublich strecken und total spannend. Unsere verbreitet Zeit gehört zu meinen der schönste Kindheitserinnerungen. Mir halte das für einer gute Methode, kindern mithilfe über Spukgeschichten teil über biografie beizubringen, und rege auch andere Eltern dazu an. Wenn meine tochter Charlotte älter wird und sich zum Geister interessiert, möchte ich das auf jeden Fall sogar tun.

Irgendwann ich nahm es ich Urlaub, um an Spukorten wie dem Stanley-Hotel in Colorado das ende dem film Shining und das Queen Mary, einem bekannten Spukkreuzfahrtschiff, das jetzt ns Hotel bei Los angeles ist, Amateuruntersuchungen durchzuführen. Das war wirklich aufregend, mein Pläne an die tun umzusetzen, und anfangs hatte ich große angst und spürte ns Adrenalinstoß, den die begegnen mit zum Unerklärlichen auslöste.

Mehr sehen: Der Herr Der Ringe In Concert 2018, Der Herr Der Ringe

Durch diese Untersuchungen und die suche nach den Menschen hinter das Gruselgeschichten...