Geschichte aus dem alltag einer erzieherin

Fachartikel nach RubrikenKita-Politik

bildungspolitische Verlautbarungen, Platzbedarf, Kita-Finanzierung, Rahmenbedingungen...

Du schaust: Geschichte aus dem alltag einer erzieherin

Bildungsbereiche, ErziehungsfelderPädagogische AnsätzeKinder mit besonderen Bedürfnissen, IntegrationElternarbeitGestaltung by ÜbergängenKrippen- bzw. HortpädagogikRaumgestaltungGruppenleitung, Erzieherin-Kind-Beziehung, PartizipationKita-Leitung, Organisatorisches, TeamarbeitQualität und QualitätssicherungAusbildung, Studium, Beruf, FortbildungGeschichte ns Kinderbetreuung

Aktuelle Entwicklungen an der Kindheitspädagogik

Mit unserem Newsletter oben dem laufen bleiben.

Jetzt kostenlos anmelden

Mit unserem newsletter aufdem laufen bleiben.

Jetzt anmelden

Anzeige

*

Anzeige

*

Finanziert das ende Mitteln der LOTTO-Stiftung berlin und ns Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, LV Berlin

*
*

Kooperationspartner:

Niedersächsisches Institut zum frühkindliche ausbildung und entwicklung e.V.


Zur Berufsgeschichte ns Erzieher
Zitiervorschlag

Amthor, R.C.2004Zur Berufsgeschichte der Erzieherhttps://www.lucidrhythms.com/fachartikel/geschichte-der-kinderbetreuung/weitere-historische-beitraege/1150


"Selbst avisieren von tausend Meilen beginnt mit ns ersten Schritt" - zur Berufsgeschichte der Erzieher

Ralph christen Amthor

"Als ns liebe Gott die Erzieherin schuf..."

Als der liebe Gott ns Erzieherin schuf, machte er bereit den freitag Tag Überstunden. Da drüben erschien ns Engel und sagte: "Herr, ihr bastelt noch schon lange in dieser Figur!"

Der geliebt Gott sprach: "Hast Du ns speziellen Wünsche oben der Bestellung gesehen? sie soll pflegeleicht, dennoch nicht aus Plastik sein, sie soll 160 bewegliche portion haben, sie soll Nerven wie Drahtseile haben, und einen Schoß, auf dem zehn Kinder gleichzeitig Platz haben. Sie soll ein Rücken haben, auf dem wir alles abladen lässt, und sie soll in einer überwiegend gebückten Haltung ausgeforscht können. Ihr Zuspruch ziel alles heilen, von der Beule bis um zum Seelenschmerz, sie soll sechs paar Hände haben."

Da schüttelte das Engel den Kopf und sagte: "Sechs paar Hände, ns wird gerade genug gehen!" "Die Hände bastelte mir keine Kopfschmerzen", sagte ns liebe Gott, "aber ns drei paar Augen, die eine Erzieherin jawohl muss." "Gehören ns denn damit Standardmodell?" ich fragte der Engel.

Der geliebt Gott nickte: "Ein Paar, das weil geschlossene Türen blickt, während sie fragt: Was dürfe ihr denn da drüben? - obwohl sie es längst weiß. Ein zweites Paar innerhalb Hinterkopf, mit dem sie sieht, was sie nicht einsehen soll, dennoch wissen muss. Und natürlich zwei auge hier vorn, das ende denen sie ein Kind ansehen kann, ns sich unmöglich benimmt, und ns trotzdem sagen: ich verstehe dich und habe dich sehr lieb - ohne dass sie ein einziges stammen aus spricht."

"O Herr", sagte ns Engel und zupfte er leise bei der Ärmel, "geht schlafen und kann sein morgen weiter."

"Ich can nicht", sagte das Herr, "denn ich zu sein nahe daran, etwas kommen sie schaffen, das mir einigermaßen ähnelt. Ich jawohl bereits geschafft, dass sie sich mich heilt, wenn sie krank ist, dass sie zwanzig kinder mit ein einzigen Geburtstagskuchen erfüllen stellt, dass sie einen Sechsjährigen dazu bringt, sich bevor dem Essen das Hände kommen sie waschen, einen Dreijährigen davon überzeugt, dass Knete nicht essbar ist, und übermitteln kann, dass von mir Füße überwiegend zu Laufen und nicht zum Treten gedacht waren."

Der engel ging langsam um das Modell der Erzieherin herum. "Zu weich", seufzte er. "Aber zäh", sagte das liebe gott energisch. "Du glaubst überhaupt nicht, was dies Erzieherin alles erreicht und ertragen kann!" "Kann sie denken?" "Nicht zeigen denken, sondern sogar urteilen und kompromiss schließen", sagte ns liebe Gott, "und vergessen!"

Schließlich beugte sich ns Engel vor und fuhr mit ns Finger über die Wange von Modells. "Da ist ns Leck", sagte das Engel. "Ich jawohl euch ja gesagt. Ihr versucht, zuviel an das modell hineinzupacken!" "Das ist kein Leck", sagte ns liebe Gott, "das ist eine Träne." "Wofür ist sie?" "Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, schmerzen und Verlassenheit." "Ihr seid ns Genie!" sagte ns Engel. Da drüben blickte ns liebe gott versonnen: "Die Träne", sprechen er, "ist das Überlaufventil." (Verfasser unbekannt)

Zur Unvollständigkeit bisheriger Geschichtsbetrachtungen

Der Beruf ns Erzieherin zusammen typischer Frauenberuf wird wie das "historische Flaggschiff sozialpädagogischer Ausbildungen in Deutschland" (Beher u.a. 1999, S. 5) nominiert und gilt bei der Gegenwart zusammen "der die gesellschaft Beruf" schlechthin. Ns Erzieherberuf ist nicht zeigen die bei der weitesten verbreitete soziale beruflicher der Gegenwart, aber weist sogar die längsten geschichtlichen Entwicklungstraditionen auf.

Neben der in der Kindergartenpädagogik weithin bekanntschaft Geschichte stammen aus lieben gott und seine Bemühen, das Erzieherin ns richtige Gestalt kommen sie geben, lüge zur Entstehung von Erzieherinnenberufes viele wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Gleichwohl kam - kritisch respektabel - gehaltenen werden, das die Geschichtsschreibungen lückenhaft zu sein und üblicherweise zeigen einen Teil ns Berufsgeschichte nachzeichnen, deswegen zum beispiel die dong Entwicklungen im Kindergartenbereich. Andere Traditionen importieren hingegen vernachlässigt, sehr oft gar nicht erwähnt, so dass vieles innerhalb Dunkeln und unerwähnt bleibt.

Zunehmend - das hat im Übringen auch für etc soziale Berufe Gültigkeit, zusammen zum beispiel für ns Sozialpädagogen und Sozialarbeiter oder das Heilpädagogen und Heilerziehungspfleger - begreifen wir, dass wir unsere Blickwinkel ziemlich erheblich weiten müssen. Nichts unterschiedlich aber zu sein Forschung, nämlich ns Gegebene in Frage stellen, ausgeweiteter und ferner entwickeln, kurz: zu Neuem aufbrechen.

Die nachfolgenden Betrachtungen leuchter helfen, den Beruf das Erzieherin und wer Entstehungsgeschichte oben einer breiteren und umfassenderen Ebene kommen sie begreifen. Dies kann sein aber bei dieser Stelle nur im groben Überblick geschehen. Über wir zunächst ns gegenwärtige Ausbildungssituation by Erzieherinnen wie Ausgangspunkt weiter Betrachtungen (1).

Die Erzieherinnenausbildung in der Gegenwart

Die Tätigkeitsbereiche ns Erzieherinnen und erzieher erstrecken sich heute hauptsächlich oben die anstellung mit kindern und jugendlichen und ermöglichen sich grob bei Einrichtungen das vorschulischen und außerschulischen Erziehungsarbeit differenzieren. Zusammen wichtigste Arbeitsgebiete und Einrichtungen, in denen ns Erzieherin zumeist die Verantwortung für einer Gruppe über Kindern und Jugendlichen, zum Teil auch übergreifend leitende funktionen übernimmt, gelten inzwischen Einrichtungen im Elementarbereich, wie Kindergarten, Kinderkrippen und Tagespflegestellen, Vorklassen und Schulkindergarten, auf der anderen seite Arbeitsfelder als Kinderhort, Einrichtungen das Jugendarbeit, Kinder- und Erziehungsheime, Wohngemeinschaften sowie Internate und Schülerheime.

Neben dies Hauptberufsfeldern arbeiten Erzieherinnen innerhalb Gesundheitswesen, beispielsweise bei Erholungsheimen, oben Kinderstationen von Krankenhäusern und in jugendpsychiatrischen Kliniken, ferner in Einrichtungen für behinderte Kinder und jugend sowie in einigen Bundesländern auch an Gesamtschulen.

Die an der Regel bei dreijähriger Vollzeitform durchgeführte ich wurde erzogen soll die Schülerinnen befähigen, in den in skizzierten Arbeitsfeldern selbständig tätig zu werden. Sie erfolgt bundesweit in der Fachschule für Sozialpädagogik, darüber außen auch in Fachakademien und Fachschulen für Sozialwesen. Innerhalb Schuljahr 1999/2000 gab das insgesamt 26.056 Schüler, davon 22.803 Frauen, die bei insgesamt 372 Fachschulen und Fachakademien ich wurde erzogen wurden (2).

Als allgemeine voraussetzung zur Zulassung kommen sie diesem sozial Beruf gelten heute ns mittlerer Schulabschluss sowie eine berufliche Vorbildung, die weil eine abgeschlossene einschlägige berufsbildung oder eine bei Abhängigkeit von der dauer der ausgebildet nach Landesrecht zusammen gleichwertig anerkannte Qualifizierung unter beweis stellen wird. Die ausgebildet zur Erzieherin untergliedert wir bundesweit in eine zweijährige schulische gebildet und einen anschließendes von der Fachschule betreutes einjähriges Berufspraktikum.

Mehr sehen: Helene Fischer Und Udo Jürgens, Helene Fischer

Die Kultusministerkonferenz verzichtet in den Rahmenvereinbarungen das ende den jahren 2000/2002 oben eine Festlegung von Fächern und legen stattdessen disziplin- und fächerübergreifende Lernbereiche fest. Die gebildet umfasst folgende Bereiche:

kommunikation und gesellschaft sozialpädagogische Theorie und Üben musisch-kreative Gestaltung Ökologie und gesundheit Organisation, gesetz und aufsichtsrat Religion/ Ethik nach dem Recht der Länder (3)

Trotz ns bundesweit gültigen Bestimmungen weicht ns Ausbildung bei den Fachschulen und Fachakademien in den getrennt, persönlich, instanz Bundesländern hinsichtlich das Fächer als auch deren Inhalte wichtig voneinander ab. Nach erfolgreichem Abschluss ns fachtheoretischen und fachpraktischen Ausbildungsphasen wird jedoch einheitlich das Berufsbezeichnung "staatlich anerkannte(r) Erzieher(in)" verliehen.

Der start der Berufsausbildung bei der Kleinkindererziehung

Was sind nun dennoch die geschichtlichen Wurzeln des Erzieherberufes? Wann entstanden er und was war wichtige Etappen an der Vergangenheit?

Hier zutreffend zunächst festzuhalten, dass die Erzieherin einer sozialer Beruf ist, dessen biografie bis zum beginn des 19. Jahrhunderts zurückreicht: abdominal etwa zum Jahr 1800 entstanden in Deutschland einrichtungen zur außerfamiliären Versorgung und Erziehung von Kindern innerhalb Vorschulalter, das sehr unterschiedlich bezeichnet wurden, deswegen beispielsweise wie Kleinkinderbeschäftigungsschulen, Bewahranstalten, Bewahrschulen, Warteschulen, Spielschulen, Verwahrungsschulen, Hüteschulen oder Aufsichtsschulen.

Zeitgleich mit kommen sie fortschreitenden Aufbau dies Einrichtungen ist eingetroffen es zu beruflichen Qualifizierungsversuchen: schon von einer das ersten Kinderbewahranstalten auf deutschen Boden, ns im jahr 1802 bei Detmold durch die Fürstin Pauline by Lippe-Detmold (1769-1820) begründet wurde, ist bekannt, dass die als "Wärterinnen" ernannt Erzieherinnen von erfahrenen Aufseherinnen für das Tätigkeit ich habe vorbereitet wurden. Für die ersten drei Jahrzehnte ns 19. Jahrhundert lassen wir mit Friedrich Wadzeck (1762-1823) an Berlin heu Pastor Viebig in Sachsen weitere name aufführen.

Als Begründer dieses Berufes sind allerdings ist anders Persönlichkeiten bekannt geworden: ca ab dem Jahr 1836 erschuf ns evangelische theologie Theodor Fliedner (1800-1864) eine kleine Ausbildungsstätte für dafür genannte "Kleinkinderlehrerinnen" in Kaiserswerth. In diesem lage begründete sich in dem weiteren Verlauf in dem Rahmen der Wiederbelebung des Diakonissenamtes und das Ausbreitung über Diakonissenhäusern eine groß verbreitete Ausbildungsform, ns speziell für eine berufliche Tätigkeit bei der Vorschulerziehung vorbereiten sollte.

Für das Zeit vor der Reichsgründung (1871) gilt es, mit dem Pädagogen Friedrich Fröbel (1782-1852) eine weitere Persönlichkeit festzuhalten, die maßgeblich das Entwicklung von heutigen Erzieherinnenberufes beeinflusste. Fröbel errichtete das ende der dreißiger Jahre an Blankenburg in Thüringen eine von ihm als "Kindergarten" benannte Vorschuleinrichtung und gestartet um das Jahr 1840 ähnlich mit der ich wurde erzogen von Frauen, die er wie "Kindergärtnerinnen" bezeichnete. Ende den Anfängen an Blankenburg heraus entwickelte sich in den nachfolgenden jahrzehnten - trotz von preußischen Verbotes das Kindergärten an den jahr 1851 bis um 1860 - einer breite Vorschulbewegung mit viel Ausbildungsstätten.

Neben das evangelischen und Fröbelschen Qualifizierungsmöglichkeiten wie den bis um zum aus des deutschen Kaiserreichs vorherrschenden Ausbildungsträgern gab das weitere Schulen, so zb jene des Lehrers Julius Fölsing (1818-1882) an Darmstadt.

Eine ist anders Wurzel des heutigen Erzieherberufes, ns katholische ausbildung zur deshalb genannten "Bewahranstaltsschwester", bleibt in den gängigen Geschichtsbetrachtungen allzu häufig unerwähnt oder form sogar einen deich heftiger Kritik, obgleich ns gegenwärtige Forschungslage nachweisbar zusammen völlig unbefriedigend bezeichnet bekomme kann. Belegbar ist, das es beispielsweise bei den armen Schulschwestern von Unserer lieben Frau bei München und nach der deutschen Reichsgründung sogar durch unterschiedlich Orden und Kongregationen geeignet Ausbildungsversuche zögern (4).

Die erste Ausbildungs- und Prüfungsbestimmungen

Für das Zeit bis um zum das ende des deutsch Kaiserreichs (1871-1918) zutreffend es, weiter wichtige Etappen an der Entwicklung ns heutigen Erzieherinnenberufes hervorzuheben: Standen die evangelische, katholisch und die Fröbelsche Vorschulerziehung wie die drei großen Richtungen einander noch sehr reserviert gegenüber, deswegen setzte spezifisch ab ns Jahrhundertwende bei der berufsausbildung eine allmähliche Öffnung gegenüber etc pädagogischen Zielsetzungen und Methoden das Kleinkindpädagogik ein. Oben der evangelischen seite wurden neben Diakonissen nunmehr sogar freie Mitarbeiterinnen ausgebildet; eine ähnliche evolution setzte oben katholischer seite mit zeitlicher Verzögerung ein.

Ab kommen sie Jahr 1908 wurden die ausbildung zur "Kindergärtnerin" im Rahmen der Neuordnung von höheren Mädchenschulwesens neu geregelt und die bis um dahin bestehende Seminare um zu Teil bei die neu gebildet Frauenschulen integriert. Drei Jahre später angekommen es mit von Erlass ns "Vorschriften für die bei Frauenschulen angegliederten course zur gebildet der Kindergärtnerinnen und Jugendleiterinnen" und ns "Ordnung ns Kindergärtnerinnenprüfung bei den Lyzeen" an Preußen zu einer erste Ordnung ns Berufsausbildung.

Mehr sehen: Gesetzliche Kündigungsfristen Arbeitnehmer Nach 5 Jahren, Kündigungsfristen / Arbeitsrecht

Diese vorschriften leiteten eine grundlegende Vereinheitlichung das unterschiedlichen Ausbildungsstandards ein, das über weitere Verfügungen und Erlasse schließlich bis um zum ende der Weimarer republik zur staatlichen Anerkennung aller seminare führten. Festzuhalten gilt noch auch, das der Kindergärtnerinnenberuf neben von Beruf ns Jugendleiterin, kommen sie heutigen Diplom-Sozialpädagogen/ Diplom-Sozialarbeitern von den Fachhochschulen, einer ns ersten sozial Berufe war, für die überhaupt einer Ausbildungs- und Prüfungsordnung verfasst wurde.

Nach ns erfolgreichen Abschlussprüfung erhielten die Absolventinnen ns Berufsbezeichnung "Kindergärtnerin" erteilt. Die ausbildung umfasste folgende Fächer (5):