GEMEINSCHAFTSPRAXIS JURICA/ECKEY BOCHUM

Als hausärztliche Gemeinschaftspraxis und diabetologische Schwerpunktpraxis gebot wir menschen mit diabetes mellitus einer umfassende Betreuung an höchstem medizinischen niveau – von der gründlichen Diagnose by eine individuell abgestimmte Therapie bis zu hin kommen sie regelmäßigen Unterweisungen in der Therapie von Diabetes. Ein besonderer leistungen unserer Praxis ist die jeden tag besetzte Fußambulanz, in der wir das diabetische Fußsyndrom nach neuesten wissenschaftlichen einblick behandeln. Sie suchen eine kompetente Hausarztpraxis innerhalb Osten von Bochum, die Ihnen ns gesamte Spektrum der allgemeinmedizinischen Versorgung bietet? sogar dann sind sie bei uns richtig! Wir ich bin froh uns in Ihren besuch und laden sie herzlich kommen sie ein, sich auf unserer Internetseite ein ersten eindruck von unserer üben und unsere Leistungen kommen sie machen!

Unsere Sprechzeiten
Montag – Freitag07:30 – 12:30 Uhr
Montag15:00– 18:00 Uhr
Dienstag15:00– 18:00 Uhr
Donnerstag15:00– 18:00 Uhr

Bitte haben sie dafür Verständnis, dass zeigen vereinbarte Termin durchgeführt werden

Bitte vereinbaren sie telefonisch ein Termin unter der nummer 0234 – 28 103!


*

*

*

*

*

Dr. Med. Andreas Patzelt

Geburtsjahr: 19662 Kinder

Studium der Humanmedizin:

Zweites Staatsexamen: 09.04.96Ruhruniversität Bochum – SS 1994 – WS 1995/96Gesamthochschule esanzeige – WS 1992/93 – WS 1993/94Ruhruniversität Bochum – WS 1990/1991 bis SS 1992

ärztliche Tätigkeit:

Oktober 2003 – september 2014, Marien Hospital Hombruch, innerhalb Medizin, Dr. Med. K. SondernJuli 2002 – september 2003, Allgemeinarzt Üben Dres. Knop, DortmundMai 2002 – juni 2002, Klinikum dortmund Nord, Innere drogen Prof. AngelkortMai 2001 – kann 2002, Gefäßchirurgie und Phlebologie, praxis Dr. Koepchen Leopoldstrasse, DortmundJuli 1997 – april 2001, Städt. Kliniken der Stadt dortmund Nord, innere MedizinLtd. Oberarzt: jan 2009Oberarzt: märz 2007Facharzt innere Medizin: märz 2005Promotion 4.Juli 2005: ns diabetische KetoazidoseErnährungsmedizin: 3. Juli 2005Diabetologe DDG: 23. September 2004Facharzt weil das Allgemeinmedizin: 24. April 2004

Studien

Studie 2010 Diafu forschung 2012 (Unterdruckbehandlung bei der diabetischen Fußsyndrom)2001 Phase ii Studie Epoplus- Auswirkung von Erythropoetin an die Heilung des diabetischen FußsyndromesInsulin Detemir (Novo Nordisk) Entwicklung einer neuen Insulins

Hier möchte ich mich kurz an Ihnen als Ihren arzt und Diabetologe Dr. Med. Markus Redzich mit bergwerk Lebenslauf vorstellen.

Du schaust: Gemeinschaftspraxis jurica/eckey bochum

Geburtsjahr: 1970verheiratet, eine Tochter

Antritt ns Nachfolge von Dr. Med. Meier (ab 03/2011).Aufnahme der Tätigkeit als Arzt an der diabetologischen Schwerpunktpraxis Dr. Med. Meier in Bochum-Langendreer (01/2011 – 03/20).Prüfung Zusatzbezeichung Facharzt für Diabetologie in 2010.Assistenzarzt in der innerhalb Abteilung des Marien Hospitals Dortmund-Hombruch. Weiterbildung zu Diabetologe bei Dortmund (10/2009 -12/2010).Assistenzarzt bei der chirurgischen Ambulanz des St. Josef-Hospitals Bochum Klinikum der Ruhr-Universität-Bochum (03/2009 – 09/2009).Weiterbildung zusammen Arzt zum Diabetiker in der diabetologische Schwerpunktpraxis Dres. Med. Scheper an Marl (09/2007 – 02/2009).Assistenzarzt bei der Inneren fakultäten mit Schwerpunkt Diabetologie von Marien Hospitals Dortmund-Hombruch (08/2004 -08/2007).Studium das Humanmedizin an der Ruhr-Universität Bochum, Gesamthochschule essen und der medizinischen Fakultät das Universität Århus, dänemark (10/1996 – 04/2004).Besuch ns „Städtischen Abendgymnasiums“ bei Gelsenkirchen mit Abschluss der allgemeinen Hochschulreife (03/1993 – 05/1995).Tätigkeit wie Physiotherapeut (10/1992 – 09/1996).Berufausbildung zu Physiotherapeut (10/1989 – 09/1992).Schulausbildung bei Gelsenkirchen bis zur Fachhochschulreife (08/1977- 06/1989).Ehrenamtliche Tätigkeiten:Während der Tätigkeit wie Physiotherapeut wartung des Leichtathletikt A-Kaders „Amputierte / Les Autres“ des behinderten SportbundesWährend von Studium aktives Mitglied der Studentenvertretung das Mediziner und Koordinator für das studentischen austausch zwischen das med. Fakultät Bochum und ns IFMSA (International Federation von Medical Students’ Associations).

Mehr sehen: Game Of Thrones Staffel 6 Bei Sky, Staffelfinale Season 6: Game Of Thrones Bei Sky

Qualifikationen:Facharzt zum AllgemeinmedizinDiabetologe DDGZusatzbezeichnung Diabetologie ns Ärztekammer Westfalen-LippeFortbildungszertifikat das Ärztekammer Westfalen-LippeAnerkennung ambulantes Fußbehandlungszentrum das DDGAnerkennung Behandlungszentrum für Typ-1 und Typ-2 Diabetiker ns DDGMitgliedschaften:DEGAM (Deutsche Gesellschaft zum Familien- und Allgemeinmedizin)Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (Med-QN)Medizinische gesellschaft BochumDeutscher Hausärzteverband e.VArbeitsgemeinschaft Diabetischer bein (AG fuß der DDG)Schulungsverein Bochum-LangendreerDiabetes Selbsthilfegruppe Bochum-Langendreer
Laura Geng

2016- 2019 ausgebildet zur medizinischen Fachangestellten

1/2019 medizinsche Fachangestellte


Mira ThoenusAugust 2012 bis um Juni 2015 Ausbildng zur medizinisch Fachangestellte bei einer chrirugischen PraxisJuni 2015 bis zu Januar 2016 medizinische FachangestellteJanuar 2016 bis zu 2019 medizinisch Fachangestellte in einer Neurologisch-/Psychiatrischen PraxisSeit april 2019 verstärkt sie unser Team2019 Wundassistentin DDG
Janina Luegseit 1. August 2019 Auszubildung zur MFA 2015 – 2019 Louis-Baare-Berufskolleg, Bochum Abschluss: Kaufmännische Assistentin an der Fachrichtung Fremdsprachen
Birgit Legatseit 2011 Tätig an der Üben Dr. Redzich2005 Weiterbildung zur Diabetesberaterin1983-2011 Arzthelferin in der Üben Dres. Meier & Gomulinski1995 Weiterbildung von Diabetesassistentin1981-1983 ich wurde erzogen zur Arzthelferin in der praxis Dres. Meier & Gomulinski
Cordula Boenig2016 diabetes Beraterin 2009 Fortbildungszertifikat VDBD erhalten2006 Weiterbildung zur Wundassistentin DDG2006 Berechtigung zum Lehrverhaltenstraining des Praxispersonals erhalten1997 gebildet zur Diabetesassistentin DDG abgeschlossen1995 Fortbildungsseminar um zu Behandlungs- und Schulungsprogramm für Patienten mit Hypertonie1990 Strahlenschutzlehrgang1990 Weiterbildung für Ärzte und Arzthelferinnen von insulinbehandelten Typ ii Diabetikern1989 Weiterbildungsseminar „Diabetesbehandlung bei unserer Praxis“1986-2011 fortlaufend in der u.a. Internistisch, später sogar diabetologischen Schwerpunktpraxis Dr. Meierseit 03/2011 von Dr. Redzich übernommen. 1984-1986 Arbeit bei einer neurologisch/psychiatrischen Praxis1982-1984 Ausbildung an einer Allgemeinarztpraxis
Inge Kroschewskiseit 2013 Arzthelferin an der Üben Dr. Redzich1999-2013 Arzthelferin in der Üben Dr. Philipp (Allgemeinmedizin), Bochum1992-1999 Arzthelferin in der üben Richter-Oldekop (Allgemeinmedizin)1975-1986 Tätigkeit als Zahnarzthelferin in Dr. Hues, Gelsenkirchen1972-1975 gebildet zur Zahnarzthelferin an Dr. Hues, Gelsenkirchen
Nicole Salewskyseit 06/2012 Tätigkeit an der üben Dr. Redzich2010 – 2012 Ambulante Pflege, Hagen2001 – 2010 Arzthelferin an Dr. Stratmann, Witten1997 – 2001 Ambulante Pflege, Diakonisches Werk Witten1994 – 1996 Tätigkeit zusammen Arzthelferin1990 – 1993 ich wurde erzogen zur Arzthelferin üben Dres. Ostfeld, WittenQualifikation zusammen Schulungskraft BARFUSS und Schulungen für diabetes mellitus Typ 2Qualifikation wie EVA (entlastende Vorsorgungsassistentin)2012 Wundassistentin ns Deutschen diabetes Gesellschaft (DDG)Weiterbildung zur vera und EVA
Ihre Schwerpunktpraxis für Diabetes

In unsere diabetologischen Schwerpunktpraxis gebot wir Ihnen eine umfassende medizinisch Betreuung, die das neuesten wissenschaftlichen einblick entspricht. Unser ziel ist es, dass sie trotz Ihrer party das leben genießen und ihre tägliches roh ohne vergrößern Einschränkungen gestalten können. Hierfür entwickeln wir zusammen mit Ihnen einen Therapieplan, ns optimal auf sie und von ihnen Alltag abgestimmt ist. Dabei arbeit wir starr mit ihrem Hausarzt und andere behandelnden Ärzten zusammen, ca eine bestmögliche behandlung sicherzustellen.

In unserer täglich besetzten Fußambulanz sind auch Ihre Füße in den das beste Händen. Und an ort und stelle mit Dr. Med. Markus Redzich als Mitglied ns DFSG (Diabetic foot Study Group) zu einer von zeigen 140 Einrichtungen in Europa, das sich oben internationaler Ebene mit der behandlung des diabetischen Fußsyndromes beschäftigen.

Mehr sehen: Fußball-Europameisterschaft Der Frauen 2017, Uefa Fußball

Informieren sie sich von unsere service und vereinbaren sie einen treffen mit uns. Wir ich bin froh uns darauf, sie bei wir begrüßen kommen sie dürfen!

Was wir sie bieten:Regelmäßige Diabetikerschulungen wie Einzel- und Gruppenschulung für:Patitenten mit diabetischem Fußsyndrom (BARFUSS)HYPOS: zum Patienten mit häufigen UnterzuckerungssymptomenSUBITO: zum Patienten mit InsulinpumpentherapieSPECTRUM: für Patienten mit CGMDiagnostische Abklärung einer Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) und pflegen von Schwangeren mit DiabetesKontinuierliche und kurzfristige instandhaltung von DiabetikernBehandlung von diabetischen Folgeerkrankungen (diabetische Nervenschäden, diabetisches Fußsyndrom)Ambulante Ein- u. Umstellungen ns Diabetestherapie oben InsulinIntensivierte u. Konventionelle InsulintherapiePumpentherapieAnerkanntes Fußzentrum das Deutschen diabetes Gesellschaft – mit regelmäßiger Anlage über TCC (Total call Cast)Disease-Management-Programme (DMP) für diabetes Typ 1 und Typ 2CGM – kontinuierliche GlukosemessungHinweis zum Überweisungspatienten:

Wenn Sie wie überwiesener Patient dein Hausarztes kommen sie uns kommen, bitten wir Sie, neben kommen sie Überweisungsschein und ihr Versicherungskarte noch teil wichtige Informationen kommen sie Ihrer Diabeteserkrankung mitzubringen. Dafür gehören

Medikamente, die sie regelmäßig einnehmenIhr DiabetesgesundheitspassIhr BlutzuckertagebuchAktuelle Laborwerte (z. B. Mit HbA1c)

So erleichtern sie uns die Einschätzung Ihrer party sowie ns Planung ns bestmöglichen Therapie zum Sie.