FRAU WIRFT KIND AUS DEM FENSTER

Warum? warum wirft eine vierfache mama (30) zwei ihr Kinder das ende dem Fenster? dieser Frage gehen seit Freitag ns Landgericht Weiden nach. Die beschuldigte ist einer Frau das ende Syrien (30).

Du schaust: Frau wirft kind aus dem fenster



Eine 30-Jährige steht schon seit Freitag vor dem Schwurgericht Weiden darunter Vorsitz über Richter matthias Bauer (Mitte).
Kein Artikelinhalt kommen sie sehen?

Werbeblocker deaktiviert?JavaScript aktiv?Internetverbindung geprüft?Trotzdem wird gern geschehen angezeigt? unsere Leserservice erreichen sie per briefe (leserservice

Die Tat besorgt im april für einiges Aufsehen. Einer Syrerin (30) geworfen zwei ihrer Kinder (1,5 und 8 Jahre) aus dem Fenster von Frauenhauses. Polizisten stürmten in letzter Sekunde an das kammer und verhinderten, das die maam mit dein Baby auch noch hinterher sprang. Warum sie das tat? diese Frage steht im Mittelpunkt des Sicherungsverfahrens, das am Freitag vor dem Schwurgericht begann hat.

Die 30-Jährige wird zur Verhandlung ende der forensischen Psychiatrie Taufkirchen vorgeführt. Ihr wird versuchter totschlag vorgeworfen. Allerdings giftig Oberstaatsanwalt Bernhard Voit von Schuldunfähigkeit aus. Am Ende könnte ns Unterbringung in einer psychiatrischen klinik stehen. Voraussetzung dafür wäre eine weitere Gefährlichkeit für das Allgemeinheit.

Kinder nicht wieder gesehen

Seine klient habe zeigen noch lückenhafte Erinnerungen bei den Vorfall, dafür Verteidiger Rouven Colbatz. Sie habe sich an einer psychisch Ausnahmesituation befunden. Das Frau, Bürgerkriegsflüchtling, geboren bei Damaskus, war vor ihrem Ehemann ende Senden (Schwaben) nach Weiden geflüchtet, weil dies gegenüber ihre und den Kindern gewalttätig es kümmert mich nicht und haft worden war. Mit den Regeln im Frauenhaus tat sie sich schwer. Bei der Tag der Tat habe sie das Frauenhaus ruhestand wollen und das Koffer schon gepackt. Die Eingangstür ns Hauses war noch versperrt. "Aus ihrer sicht gab es zeigen eine Möglichkeit: die Flucht aufgrund das Fenster", erklärt Colbatz zum seine Mandantin.

Sie betone ausdrücklich, dass sie in keinster cannick den Tod das Kinder wollte. Colbatz: "Frau A. Liebt deine Kinder von alles. Es tut ihre unendlich leid, das Kindern schadete zugefügt und ihnen zum die mama weggenommen zu haben." in der zwischenzeit habe sie die Einsicht, an einer ziemlich psychischen Erkrankung zu leiden. Sie wünsche sich bitte mehr, zusammen die Krankheit in den Griff zu bekommen und ihre Kinder wiederzusehen.

Die Tat auftreten sich am Donnerstag, 29. April, gegen 16 Uhr. Nur eine halbe Stunde danach - und ns Syrerin hätte sich schon in dem Weg ins Bezirkskrankenhaus Wöllershof befunden. Da was sie nicht wusste: ns Frauenhaus plante ns Vorführung in einer Fachklinik. Ca 16.30 ansehen sollte sie ein krankenwagen abholen. Sogar das Jugendamt zu sein schon in dem Weg, um die Kinder bei Obhut zu nehmen. Abzug war unter sonstiges ein problem zwei tag zuvor: das Polizei Regensburg werde haben die mutter mit ns vier Kindern in dem Zug da Schwarzfahrens gestoppt; sie sagte, sie sei in dem weg nach Syrien.

Zurück um zu 29. April. Wie die zuerst Polizeistreife eintraf, flirrte schon ns Blaulicht von Rotem Kreuz und Feuerwehr. Ns zwei töchter (1,5 und 8 jahre alt) waren auf den kunststoffspur gefallen. Ende 5,40 meter Höhe. Bei der offenen fenster im erste Stock stand ns Mutter mit ihrem kleinen sohn (6 Monate), den sie in ns Babytrage auf dem bauch trug. Sie saß wunderschönen halb oben dem Fenstersims. In ihre femoral klammerte sich ns zehnjährige sohn und hielt sie zurück.

Mehr sehen: Hat Kay One Eine Freundin - Beziehung Mit Victoria Swarovski

Die feuerwehr baute eine Sprungmatte auf. Drei Polizisten der Inspektion Weiden verschafften sich Zutritt zu Zimmer (die Tür war mit Koffern verbaut). Einem beamte gelang es, wir zwischen die schreiende frau und ns Fenster kommen sie schieben. "Er hing besteht aus selbst halb damit Fenster raus", schildert das Kollege. Dann packten zwei Polizisten kommen sie und fixierten die Frau.

Vor gericht entspinnt sich eine Diskussion, ob es wirklich notwendig, braucht war, die Frau mitsamt Baby zu Boden kommen sie bringen. Verteidiger Rouven Colbatz hat da seine Zweifel. Das zweifelt sogar an, das die Mutter kommen sie Säugling krank wollte, als sie ihm immer stärker bei sich drückte. Die beamte sehen das anders. Sie bangten nach eigener ausdruck um das roh des Babys. "Wir hatte definitiv ns Eindruck, dass sie dem kind massiven beschädigt zuführen wollte, wenn sie es nicht sogar umbringen wollte."



Übersetzerin zu sein Passantin

Colbatz findet ein wunden Punkt in den Ermittlungen, ns gewisse Komik birgt. Noch am Tatort führte ns Kriminaldauerdienst einer erste Beschuldigtenvernehmung durch. Das Kommissar nutzte dazu einer Übersetzerin, die vor Ort war. Er hielt sie für eine ich habe es bestellt Dolmetscherin. Allerdings handelte das sich um herum eine Passantin. Ns türkischstämmige maam war zufällig in der Straße, wie die Syrerin das ende dem fenster schrie. Sie redete mit ns Täterin und blieb am Tatort, um herum den Helfern kommen sie assistieren. Und unversehens wurde sie zur Arabisch-Übersetzerin "befördert". Colbatz widersprach das Verwendung dieses ersten Gesprächs mit das Kripo.

Mehr sehen: Flug Von Frankfurt Nach Dresden Ab 117, Flüge Von Frankfurt Nach Dresden Ab 117

Dabei zu sein gerade diese Vernehmung sehr interessant. Ns Kommissar, inzwischen beim Landeskriminalamt, einstellen immer anderer die frage nach zum "Warum?" Die antworten der oma fand er "verstörend". Zitat das ende dem Protokoll: "Wollten Sie, das die kinder sterben?" Antwort: "Ich wollte, dass sie ein besseres leben haben. Sie sollen es an einer anderen Welt besser haben." Frage: "Warum wollten sie die beiden anderen auch aus dem fenster werfen?" "Nein, ns Großen nicht. Noch ich möchte mit dem Baby springen." zusammen Gründe führte sie auch das strengen Regeln in dem Frauenhaus an, zusammen etwa sicher Bad-Zeiten, oder auch, das ihre Kinder wie Muslime ns Ethikunterricht ns Grundschule besuch müssten.

Generell wirkte die Frau an den rose "nicht sonderlich erschüttert" und emotionslos: "Sie verfügen über sich nie erkundigt, wie es den Töchtern geht." inbegriffen wären es vernünftig gute Nachrichten ende dem klinik gewesen: ns kleine mädchen erlitt Prellungen, die Schwester (8) pleite sich einer Augenhöhlenknochen und die Ferse.